ZWÖLF

Kurz davor und kurz danach

by Mongi Higgs

ZWÖLF – Kurz davor und kurz danach. Where is reality?

Der entscheidende Moment für Mongi Higgs ist die Phase der Entstehung des Seins, des BewusstSeins, der vermeintlichen Realität – nicht im göttlichen Sinne, sondern angesiedelt im Prozess der Schöpfung, der in jedem Menschen innewohnt. „Wenn aus dem Nichts Realität entsteht, in diesem kurzen Moment kann man das Wahre und Wahrhaftige erkennen“ sagt Mongi Higgs. Ganz im Sinne von Bertold Brecht: “Realität ist nicht, wie die Dinge wirklich aussehen, sondern wie sie wirklich sind.“

Die Kunst Mongi Higgs kondensiert den „Quantenschaum“ bis zur „Realität“, in der sich die Schöpfung in ihrer Urform abzeichnet. Leuchtend, klar und sauber wird echtes Bewusstsein hier eben nicht durch Zivilisationsmüll überlagert. Der Moment – zwischen dem real existierenden Nichts und der daraus entstehenden Realität – sei das Entscheidende, für die Kunst und vor allem sein persönliches Werk.

Die 12 ist das Symbol – der NullPunkt dieser Transformation, – wie 12 Uhr als Trenner des Tages, meist symbolisiert durch 12 Bierstriche, aber auch in vielen anderen Ausdrucksformen. Denn es gibt nicht nur eine Realität.