Skip to main content

anja stemmer

kunst_ist_
ew ig es ex
pe ri me nt

TransFORMation: Freischaufeln, verändern, gestalten, ausprobieren, Neues wagen – Anja Stemmer nimmt sich die Freiheit, ihre Kunst experimentell auszuüben. Das macht schon einen Unterschied zu den klassischen Informel-Künstlern, zu deren Stilrichtung man sie durchaus einordnen kann. Im Gegensatz zum bewusst sinnentleerten Malprozess des Informel in Reinkultur, verlangt ihr experimenteller Ansatz eine Vorbereitung – eine tiefgreifende Auseinandersetzung mit dem Material, Finesse in der Wahl der Malmittel und entsprechender Kontrolle des Materials. Das ermöglicht eine Wiederholbarkeit des Malprozesses. Diese Wiederholbarkeit betrifft aber nur die äußeren Faktoren. Die Transformation des Gedankenflusses auf das Malmedium ist natürlich situativ und damit auch der Output individuell. Aber gerade durch diesen strukturellen Ansatz entstehen formverwandte, seriell anmutende Werke, die sowohl als großformatige Leinwände als auch als kleinformatige abstrakte Werke eine Souveränität ausstrahlen, die man so auch im Zusammentreffen mit der Künstlerin vom ersten Moment an spürt.

Sie weiß ganz genau, was sie tut und wie sie etwas tut, der Rest unterliegt dem freien künstlerischen Prozess. Allein der Weg dorthin ist von ständigen Veränderungen geprägt. Die Kunst ist das Ventil dieser nach außen hin so viel Ruhe ausstrahlenden Künstlerin, die innewohnende Energie ihre Motivation. Auch die persönliche Biografie – immer im Umbruch. Von der diplomierten Physikerin zur erfolgreichen Karriere im internationalen Management hin zur bildenden Künstlerin. Weitgehend autodidaktisch erschließt sich Anja Stemmer die Ausdrucksmöglichkeiten der Malerei. Voller Optimismus, Vertrauen und in einer spielerisch-experimentellen Herangehensweise. „Freiheit muss man sich immer wieder nehmen, dazu ermutigen auch meine Werke.“ Ihre international anerkannten Arbeiten sind bereits außerhalb Deutschlands in Privatsammlungen u. a. in der Schweiz, Spanien, Großbritannien, Namibia und den USA vertreten.

Artist
anja stemmer


  • International erfolgreich
  • Wird international gehandelt

Exhibition
29-06-2023 – 16-07-2023 Munich, Konsum Urban Galerie Isar zwischen Kunstareal und Kunstlabor 2
SUMMERHOUSE ON MARS; Group Show


Publikationen
“unruhelabor. kunst ist im wesentlichen experimentelle transFORMation.”, 2023.
163 ONE SIX THREE | art in print Verlag


HERZENSWEGE

100  x 140 cm, Acryl auf Leinwand

3.600,– EUR

ANFRAGE

Um mehr über dieses Kunstwerk zu erfahren oder ein Angebot abzugeben, füllen Sie bitte die Kontaktinformationen aus..

Anfrage Konsum







1
1
1

PANAZEE

100 x 120 cm, Mischtechnik auf Leinwand

3.300,– EUR

ANFRAGE

Um mehr über dieses Kunstwerk zu erfahren oder ein Angebot abzugeben, füllen Sie bitte die Kontaktinformationen aus..

Anfrage Konsum







1
1
1

GRAF ZEPPELIN

100  x 120 cm, Mischtechnik auf Leinwand

3.300,– EUR

ANFRAGE

Um mehr über dieses Kunstwerk zu erfahren oder ein Angebot abzugeben, füllen Sie bitte die Kontaktinformationen aus..

Anfrage Konsum







1
1
1

WUNDERTÜTE

90 x 70 cm, Mischtechnik auf Leinwand

2.400,– EUR

ANFRAGE

Um mehr über dieses Kunstwerk zu erfahren oder ein Angebot abzugeben, füllen Sie bitte die Kontaktinformationen aus..

Anfrage Konsum







1
1
1

IN FLAMMEN 1

20  x 20 cm, Acryl auf Malkarton

180,– EUR

ANFRAGE

Um mehr über dieses Kunstwerk zu erfahren oder ein Angebot abzugeben, füllen Sie bitte die Kontaktinformationen aus..

Anfrage Konsum







1
1
1

IN FLAMMEN 2

20 x 20 cm, Acryl auf Malkarton

180,– EUR

ANFRAGE

Um mehr über dieses Kunstwerk zu erfahren oder ein Angebot abzugeben, füllen Sie bitte die Kontaktinformationen aus..

Anfrage Konsum







1
1
1

*Die hier angezeigten Preise sind Brutto-Preise, inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer für das Verkäuferland (Deutschland) zzgl Versand- und Verpackungskosten.

Mongi Higgs in seinem Atelier in Brandenburg; 2021. Im Hintergrund verwischt “Last Lampions – the end of summerlove”. Photo by Liv Lehmann ; © konsum163

zwölf – mehr als nur ein Symbol.

Die magischen 12 Bierstriche. Entscheidend und vollkommen.
Die 12 ist das Symbol – der NullPunkt dieser Transformation – wie 12 Uhr als Trenner des Tages, meist symbolisiert durch 12 Bierstriche, aber auch in vielen anderen Ausdrucksformen. Denn es gibt nicht nur eine Realität.

mongi-higgs-maler-konsum163-modern-art-gallerycampo-fkk-while-painting

Mongi Higgs im Studio; 2022. Photo by Conny Gabora; © konsum163

"Ich male so, wie die Intention meines Bildes ist. Mal voller Power, mal ganz andächtig. Deshalb ist malen immer mit intensiver Vorbereitung verbunden. Der Mood des Themas muss in dir stecken. Sonst wird es kein Bild."

mongi higgs

Die Kunst Mongi Higgs kondensiert den „Quantenschaum“ bis zur „Realität“, in der sich die Schöpfung in ihrer Urform abzeichnet. Leuchtend, klar und sauber wird echtes Bewusstsein hier eben nicht durch Zivilisationsmüll überlagert. Der Moment – zwischen dem real existierenden Nichts und der daraus entstehenden Realität – sei das Entscheidende, für die Kunst und vor allem sein persönliches Werk.

When your body wants to disco (li), 2022, Ink, acrylic on canvas, 120 x 160 cm
The examination of the honorable James Watt or the blue piston is fine (re), 2022, Ink, acrylic on canvas, 200 x 150 cm

Mongi Higgs erläutert das “zwölf”-Konzept; 2022. Photo by Heike de Fries; © konsum163

Mongi Higgs während des Interviews in seinem Atelier in München; 2022. Photo by Liv Lema; © konsum163

interview münchen

2021

Meryth mit Stiefel; Hans war schon weg, 160  x 180 cm, 2020. © konsum163

“Realität ist nicht, wie die Dinge wirklich aussehen, sondern wie sie wirklich sind.“

nertold brecht

Meryth mit Stiefel; Hans war schon weg (Ausschnitt), © konsum163

was ist schon realität?

 © konsum163

alive

2022

exhibitions und bio

2023

Gruppenausstellung, Galerie konsum163 – contemporary art gallery “SUMMERHOUSE ON MARS”
Einzelausstellung auf Schloß Lautrach
Einzelausstellung im Geranienhaus, München
Munich Arthouse, München
Open Westend, München

2022

Gruppenausstellung “Gute Zeichen” in der Villa Bosch, Radolfzell
Einzelausstellung in der Säulenhalle Landsberg am Lech
Gruppenausstellung in der Galerie Graefe art.concept, Berlin
Messe ARTMUC, München
Einzelausstellung in Benediktbeuren
Einzelausstellung im Atelier für Architektur und Kunst, Nürnberg

2021

Einzelausstellung “Blickfang” in der Kulturschmiede Sendling, München

2020

Einzelausstellung “Causa Color” im Bayerischen Verwaltungsgerichtshof, München
Ausstellung “Personal Notes” im Kunst-Quartier Leonberg
Einzelausstellung im Geranienhaus, Schloss Nymphenburg, München
Einzelausstellung Cafe Ruffini, München

2019

Einzelausstellung “Tachism Reloaded” Schloss Nymphenburg, München
Ausstellung “pick-me-up” im Kloster Benediktbeuren
Gruppenausstellung Kultüren in München
Einzelausstellung Ausstellung “Farb(ge)schichten”, München
Ausstellung “Farben, Formen, Emotionen” im Bürgersaal, Konstanz

2018

Einzelausstellung “Phenomena” Mohr Villa, München
Art Innsbruck, Österreich
Art 3F Paris
Einzelausstellung im ZUK – Zentrum für Umwelt und Kultur in Benediktbeuren
Gruppenausstellung in der Stilgalerie, Wien

2017

Gruppenausstellung “Dialogues” – K2, Helligaandshuset, Kopenhagen,
Einzelausstellung “Unverblümt abstrakt” im Geranienhaus von Schloss Nymphenburg
Einzelausstellung “Topologie der Farbe” im Vermessungsamt Augsburg
Gruppenausstellung “Visionen / Anima Mundi” – Venedig, anlässlich der Biennale
Gruppenausstellung Merry X-Mas, Stuttgart

2016

Kunstmesse AAF Brüssel
Gruppenausstellung Kunstverein Bad Wörishofen
Gruppenausstellung “Unterwasserwelten” London
Gruppenausstellung “Aspekte” – Orangerie im Englischen Garten, München
Exposition Internationale Artistes du Monde, Cannes, Frankreich
Gruppenausstellung Ringstraßengalerie, Wien

Anja Stemmer ist eine zeitgenössische Künstlerin mit einem beeindruckenden Hintergrund. Nach einem abgeschlossenen Studium der Physik wechselt sie ins Management. Als Projekt- und Interimsmanagerin ist sie viele Jahre erfolgreich tätig, realisiert weltweit Veränderungsprozesse für Unternehmen und deren Mitarbeiter. Ab 2010 erschließt sich die 1969 in Konstanz am Bodensee Geborene die Ausdrucksmöglichkeiten der Malerei. Seit 2012 ist Anja Stemmer als freischaffende Künstlerin erfolgreich tätig. 

Ihre international anerkannten Arbeiten sind bereits außerhalb Deutschlands in Privatsammlungen in den USA, Großbritannien, Spanien, Namibia, der Schweiz und Österreich vertreten.

Verantwortlich i.S.d.P.
und wirtschaftlich haftend:

lehmann | konsum gmbh
15926 Luckau
Cahnsdorf 163
lehmann@lehmann.de
Geschäftsführer: Carsten Lehmann
HRB 7427 CB / VAT DE813639628

Steuer-Nr. 143/156/80469
Gerichtsstand ist München

konsum163
modern art gallery
15926 Luckau

Cahnsdorf 163 im alten Konsum
0049 / 176 4125 9443
welcome@konsum163.art

konsum163
modern art gallery
15926 Luckau

Cahnsdorf 163 im alten Konsum
t. +49 / 176 4125 94 43
welcome@konsum163.art

 

Verantwortlich i.S.d.P.
und wirtschaftlich haftend:

lehmann | konsum gmbh
15926 Luckau
Cahnsdorf 163
lehmann@lehmann.de
Geschäftsführer: Carsten Lehmann
HRB 7427 CB / VAT DE813639628

Steuer-Nr. 143/156/80469
Gerichtsstand ist München

Impressum und Datenschutzerklärung

Seien Sie der Erste, der es erfährt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um Zugang zu unseren Livestream-Veranstaltungen, Online-Viewing-Rooms und verfügbaren Werken sowie zu den neuesten Informationen über unsere Künstler, Ausstellungen und mehr zu erhalten.