Skip to main content
L'ARTE TEDESCA È BIONDA?

MOSTRA:
Dal 05 ottobre al 19 ottobre
Martedì fino a sabato incluso dalle 16.00 alle 20.00.

DEUTSCHE KUNST IST BLOND?

AUSSTELLUNG:
05. Oktober bis 19. Oktober
Di. bis einschließlich Sa. 16 bis 20 Uhr

VERNISSAGE:
05.10.2023 | 19:00

FINISSAGE
19.10.2023 | 19:00

DEUTSCHE KUNST IST BLOND?
L’arte tedesca è bionda?

Mostra

Ausstellung

05-10-2023
19-10-2023

Vernissage

05-10-2023
19:00

Sede della mostra

Studio Tibaldi
in collaborazione con
konsum163 – contemporary art gallery
Via Panfilo Castaldi, 18
00153 Roma

Ausstellungsort

Studio Tibaldi
in Kollaboration mit
konsum163 – contemporary art gallery
Via Panfilo Castaldi, 18
00153 Roma

Orari di apertura

Da martedì a sabato incluso
dalle 16 alle 20 ore

Öffnungszeiten

Dienstag bis einschließlich Samstag
16 bis 20 Uhr

L’ARTE TEDESCA È BIONDA?

 

Urrà, urrà, è arrivato un pregiudizio! E’ vero,  gli stereotipi rendono la vita più facile. Giudicano, classificano e ci evitano di affrontare gli argomenti perché – plasmati da uno stereotipo – presumibilmente sappiamo tutto di loro. È la stessa follia della pseudo-saggezza onnipresente: Nomen est Omen – un’assurdità. 
Il nostro artista Gottfried Römer è un romano solo perché si chiama Romano? La nostra artista Cornelia Bier beve solo birra? E l’arte tedesca – esiste o è un luogo comune come tanti altri?
“L’arte tedesca è bionda?”. Solo quattro parole e un segno di punteggiatura che si prestano a molte interpretazioni. Cosa significa “tedesco” e perché?  Esiste un’arte tedesca? E, se sì, è bionda?  E cosa vuol dire? Lo sappiamo dove questo ci  può portare.
In realtà, come titolo avremmo potuto usare un semplice punto interrogativo, perché vogliamo suscitare curiosità, curiosità su cosa sia effettivamente l’arte. Rimane la componente tedesca. C’è qualcosa che distingue l’arte degli artisti tedeschi contemporanei viventi da quella degli altri? Hanno qualcosa in comune, è rilevante? Non siamo forse tutti guidati dal nostro passato e tutti siamo alla ricerca di un pezzo della nostra identità?
Scopriamolo! Dal 5 al 19 ottobre a Roma.
Tredici (ancora una volta un presagio) artisti tedeschi/austriaci, da Rügen a Francoforte, da Monaco a Vienna,  della galleria d’arte contemporanea di Monaco Konsum163, presentano la loro arte (pittura, fotografia e scultura) alla Galeria Tibaldi di Roma. Ospite d’eccezione è l’artista romana Giulia Mouse, senza la quale questa mostra non sarebbe stata realizzata. 
E va detto anche che dei nostri 13 artisti, solo sei sono biondi.
Saremo felici di accogliere tutti coloro che vorranno godersi questa speciale selezione tratta da un panorama artistico contemporaneo che merita di essere conosciuto anche in Italia.

DEUTSCHE KUNST IST BLOND?

 

Hurra, hurra, ein Vorurteil ist da. Stereotypen machen das Leben einfacher. Sie ordnen ein oder urteilen ab und verhindern, sich  mit Themen zu beschäftigen, weil man – geprägt durch ein Stereotyp – vermeintlich alles darüber weiß. Das ist derselbe Irrsinn wie allgegenwärtige Scheinweisheiten: Nomen est Omen – so ein Quatsch. Ist unser Künstler Gottfried Römer ein Römer, nur weil er Römer heißt? Trinkt unsere Künstlerin Cornelia Bier nur Bier? Und deutsche Kunst – gibt es so etwas überhaupt oder ist das ein Begriff aus der Büchse der Pandora, um bei Stereotypen zu bleiben?
„Deutsche Kunst ist blond?“ – nur vier Worte und ein Satzzeichen. Voll von inhaltsschwangeren Interpretationen. Was ist deutsch und wenn ja, warum? Gibt es eine Kunst dazu und wenn ja, ist sie blond und was bedeutet das? Sie wissen, worauf das hinausläuft.
Eigentlich könnte diese Ausstellung einfach nur „?“ heißen. Weil wir neugierig machen wollen, neugierig auf das, was Kunst eigentlich ist. Und doch ist da immer diese deutsche Komponente. Unterscheidet sich die Kunst deutscher, lebender zeitgenössischer Künstler durch irgendetwas von anderen? Haben sie eine Gemeinsamkeit, ist das überhaupt relevant? Sind wir nicht einfach nur getrieben von unserer Vergangenheit und suchen ein Stück Identität?
Lassen Sie es uns herausfinden! Vom 5. bis zum 19. Oktober in Rom.
Dreizehn (schon wieder ein Omen) deutsch/österreichische Künstler von Rügen über Frankfurt bis München und Wien, der konsum163 contemporary art gallery MUC, präsentieren ihre Kunst (Malerei, Fotografie und Plastik) in der Galeria Tibaldi in Rom. Als Special Guest die römische Künstlerin Giulia Mouse, ohne die diese Ausstellung nicht zustande gekommen wäre. Und was noch erwähnt werden sollte: von unseren 13 Künstlern sind nur sechs blond.
Wir freuen uns auf alle, die die Ausstellung besuchen.

Gli artisti

Die Künstler*innen

REGISTRAZIONE / ANMELDUNG

5ESSENZA


LEE

LEER

LEER

 

QUINTESSENZA

leer

leer

leer

Vernissage am 13. Juni 2024 um 19:00 Uhr
Vernissage on 13 June 2024 at 7:00 pm


Checkboxen
Checkboxen
leer

öeer

öeer

leer
Finissage am 05. Juli 2024 um 19:00 Uhr
Finissage on 05 July 2024 at 7:00 pm


Checkboxen
leer

öeer

öeer

COME TROVARCI / ANFAHRT

Come trovarci

Anfahrtsskizze

Galleria Tibaldi
Via Panfilo Castaldi, 18,
00153 Roma

Click the map to get the route!

Seien Sie der Erste, der es erfährt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um Zugang zu unseren Livestream-Veranstaltungen, Online-Viewing-Rooms und verfügbaren Werken sowie zu den neuesten Informationen über unsere Künstler, Ausstellungen und mehr zu erhalten.